Fortsetzung zum Geleit 03

<<< zurück  

Beratung (von Individuen und Institutionen) und Bildung (der Allgemeinheit) sind im Verständnis von Philosophischer Praxis in der IGPP die beiden vorrangigen Arbeitsfelder für Praktikerinnen und Praktiker. Die IGPP unterstützt besonders eine Beratungspraxis und Bildungstätigkeit, die in politischer Verantwortung der Freiheitsoption der Philosophie gerecht wird.

Die Internationale Gesellschaft für Philosophische Praxis wurde 1982 unter dem Namen „Gesellschaft für Philosophische Praxis“ gegründet und 1998 in “IGPP” umbenannt. Die IGPP ist ein eingetragener Verein, der ausschließlich gemeinnützige Ziele verfolgt. Um die Mitgliedschaft in der IGPP kann sich jede Person oder auch Institution bewerben, sofern die Ziele der IGPP bejaht werden.

Im Frühjahr 2005 wurde in Bergisch-Gladbach eine regionale Gesellschaft für Philosophische Praxis (Vorsitz Gerd B. Achenbach) gegründet, abgekürzt GPP. Diese Gesellschaft ist Mitglied der IGPP und nicht zu verwechseln mit der vormaligen Gründung von 1982.